Team

Team

Wir arbeiten mit viel Herzblut und Freude im Laden. Wir verstehen uns nicht als reiner Verkaufsladen, sondern pflegen auch eine gute Beziehung zu unseren Kundinnen und Kunden und nehmen uns Zeit für den einen oder anderen Schwatz.

Am besten stellen wir uns direkt selber vor:

Gioia

Mein Name ist Gioia Ich bin 20 Jahre alt und absolviere aktuell eine Ausbildung an der «Zürcher Hochschule für Künste». Zwar bin ich keine „echte“ Betulius-Tochter, aber durch meine Freundschaft zu einer von Syl’s Töchter, fühle ich mich wie ein Teil der Familie.

Noah

Ich bin Lernender im Detailhandel. Ich schätze meinen Beruf und stehe Ihnen mit Freuden bei Ihrem Einkauf zur Seite. Gerne unterstütze ich Sie bei Fragen und möchte Sie gut bedient «Betulius & Töchter» verlassen sehen. Mein Ziel ist es, dass Sie zurückkommen und nicht die Ware ?

Fisnik

Ich bin Fisnik und arbeite seit Herbst 2019 im Quartierladen. Im Sommer 2020 beginne ich hier meine EFZ Lehre im Detailhandel. Mir gefällt der Kundenkontakt und ich freue mich besonders, wenn Kinder einkaufen kommen. Mein Ziel ist, dass ich in Zukunft selber ein eigenes Geschäft führen kann.

Syl

Ich bin seit 2006 Geschäftsinhaberin von Betulius & Töchter. Ursprünglich als Lehrerin tätig, hat es mich bald in die Kultur- und Kunstszene verschlagen. Nebst meiner Tätigkeit für den Laden arbeite ich in verschiedenen Kulturprojekten. Mit meiner Arbeit möchte ich einen Beitrag zu einem lebendigen Quartier leisten. An der Arbeit im Laden schätze ich am meisten den Kundenkontakt und die Arbeit mit meinen Lernenden. Und ich liebe Käse! Ob rezent oder mild – mit einem Stück Käse kann man mich immer glücklich machen.

Ruby

Ich träge rote Lippestift,
au während enere Morgeschicht.
Wird mängmal au es bitz nervös,
bin aber uf kein fall bös.
Au mach ich mal en Witz,
wenn öpper neus uf eusem Bänkli sitzt.
Ich liebe Chäs und Wii
und bin gern bim Catering debi.
Au bach ich gern emal en Chueche
da muen mer mich nöd lang im Lade sueche.
D’fescht im Lädeli sind s’bescht,
Ganz klar: Ich lieb dä Lade fescht.

Hanmeyry

Ich heisse Hanmeyry und mache meine Lehre als Detailhandelsassistentin EBA bei Betulius & Töchter. Wenn ich nicht arbeite, höre ich gerne Musik und treffe mich mit meinen Freunden.

Arniko

Seit Syl’s Lädeli-Start im Jahre 2006 bin ich immer im „Hintergrund“ mit dabei. Sei es als Catering-Fahrer, Fest-Grilleur, Lotto-Moderator, Crépes-Dreher, Festbank-Aufsteller und noch vieles mehr.

Als Gatte der Chefin Betulius und Papa der Töchter ist der Laden seit langem ein Herzstück meines Lebens. Ich stehe auch wieder regelmässig hinter der Theke und freue mich sehr auf viele schöne Begegnungen.

Mira

Ich, Mira Kasten, bin 20 Jahre alt und studiere zur Zeit Kunstgeschichte. Ich geniesse jeden Montag den Tapetenwechsel von einer Diskussion über Leonardo da Vinci zu einer Diskussion zwischen einem Romanesco und Sellerieknollen.

Sarah

Mein Name ist Sarah und ich arbeite seit Januar 2020 bei Betulius & Töchter. Wenn ich nicht im Quartierladen hinter der Theke stehe, findet ihr mich an einem Konzert, im Kino, mit einem Buch auf dem Sofa oder auf dem Spielplatz mit meiner Tochter.

Lucy

Ich bin Lucy, die ältere Tochter von Syl. Solange ich mich erinnern kann, war der Quartierladen ein wichtiger Bestandteil in meinem Leben. Wenn ich die Türe betrete, fühlt es sich für mich an, als ob ich nach Hause komme. Ich hoffe, dass ich noch lange den Laden mitgestalten, und anderen ein Stück vom Glück aus dem Laden mit nach Hause geben kann.